Das Kinderhaus Berne e.V. wurde 1971 von engagierten Eltern ins Leben gerufen, die den herkömmlichen Kindergärten andere Betreuungskonzepte entgegen setzten wollten. Die Förderung von Selbstbewusstsein und Gemeinschaftssinn sowie die Hinführung zu Selbständigkeit und eigenverantwortlichem Handeln sind seither die zentralen Grundsätze der Erziehung, Bildung und Betreuung im Kinderhaus. Soziales Lernen ist ein wesentlicher Bestandteil der Kinderhausarbeit. Die Mädchen und Jungen werden in einer altersgemischten Gruppe betreut. Jüngere Kinder profitieren so von den Kenntnissen der älteren. Ältere Kinder lernen Rücksichtnahme und geben den Jüngeren bei Bedarf Hilfestellung. Auch wenn inzwischen weitaus mehr Arbeiten (Reinigung, Mittagessen) von anderen Fachkräften übernommen werden als in den  70er und 80er Jahren, so sind wir auch heute noch auf die aktive  Mitwirkung und die Eigeninitiative der Eltern angewiesen, um den Geist des Miteinanders und die hohe Qualität der Arbeit garantieren zu können. Die enge Kooperation ermöglicht den Eltern, einen tiefen Einblick in den Ablauf des Kinderhauslebens zu gewinnen und viele wichtige Bereiche des Kinderhausalltags mitzugestalten. 

[PDF] Konzept Kinderhaus Berne e.V.

[PDF] Geschichte